2017-09-08 Inka Meyer

Mit ihrer "Ein-Frau-Dramödie" Kill me, Kate!   kommt Inka Meyer zum ersten Mal in den Kartoffelkeller.

Multitalent Inka Meyer begeistert nicht nur die Frauen. Mit viel Witz, Scharfsinn und vor allem wortgewandt wird hinterfragt, wie es Frauen, die Familie haben und arbeiten, heute so geht. Ein geniales Rundumpaket, das nach den künstlerischen Sternen greift.

Von vergewaltigter Sprache über zwanghaften Kinderwunsch bis zur Tatsache, dass trotz aller emanzipatorischer Bestrebungen Elternzeit bei Männern noch immer eine Ausnahme ist und emanzipierte Männer beim Großteil der Frauen höchst unbeliebt sind